Inner banner

Kennen Sie Ihre Statistiken: Überwachen Sie die Leistung Ihrer Website

Kennen Sie Ihre Statistiken: Überwachen Sie die Leistung Ihrer Website

Ihre Website ist das Gesicht Ihres Unternehmens.

Sie ist wahrscheinlich auch eines der teuersten Marketing-Assets, die Sie jemals gekauft haben. Und die schlechte Nachricht ist, dass Sie weiterhin Geld investieren müssen, damit sie für Sie arbeitet.

Aber um mit Ihrer Website Geld zu verdienen, müssen Sie messen und überwachen, damit Sie wissen, in was Sie investieren und wie Sie Ihre Online-Präsenz weiterentwickeln können.

1. Ladezeit

Die Ladezeit Ihrer Website ist eine der ersten Metriken, auf die Sie achten sollten. Wenn diese Probleme macht, ist alles andere beeinträchtigt. Setzen Sie also diese als Priorität, beseitigen Sie einen grossen potenziellen Nachteil.Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie Produkte online verkaufen.

Hier ein paar reale Beispiele dafür, wie sich dies auf einige bekannte Marken auswirkte:

Amazon musste einen Umsatzverlust von 1% pro 100 ms Verzögerung beim Laden der Website hinnehmen

Walmart erhöhte die Konversionsrate um 2% pro Sekunde der Ladezeitverbesserung

Mozilla verbesserte die Konversionen um 15,4%, indem die Ladezeit um 2,2 Sekunden verringert wurde

2. Defekte Links

Links auf Ihrer Website, die nirgendwo hin führen, werden als 404-Fehlerseiten bezeichnet. Unabhängig davon, ob ein fehlerhafter Link durch einen Tippfehler oder eine verschobene oder gelöschte Quelle verursacht wird, sie lassen Sie schlecht und unprofessionell aussehen. Im schlimmsten Fall verlassen die Leute Ihre Website sofort und kehren nie mehr zurück. Es gibt einige sehr einfach zu verwendende Tools, mit denen Sie Ihre defekten Links hervorragend finden können.

3. Traffic

Eine weitere wichtige Messgröße ist der generelle Traffic. Dieses ist offensichtlich, aber wenn Ihr Traffic sich erhöht, ohne das Ihre Verkäufe steigen, dann kann es auch ein Alarmsignal sein, das signalisiert, dass Sie einige drastische Änderungen an der Struktur oder an den Tools zur Lead-Gewinnung oder an den Lead-Pflegeprozessen vornehmen müssen.

4. Seiten pro Besucher

Die Anzahl der Seiten, die jeder Besucher betrachtet, ist ein guter Indikator dafür, wie interessant und einfach die Navigation auf Ihrer Website ist. Sehen Sie sich diese Metriken an und verwenden Sie nach Möglichkeit Tools wie Hotjar oder Crazyegg, um die Benutzererfahrung auf Ihrer Website aufzuzeichnen und die Navigation und das Layout zu verbessern.

5. Absprung-Rate

Dies ist wahrscheinlich die besorgniserregendste Messgröße, aber diese ist im Durchschnitt ziemlich hoch, selbst wenn bei Ihnen es ziemlich gut läuft. Google Analytics beschreibt dies als Ein-Klick-Interaktionen mit Ihrer Website.

Das heisst, es sollte Ihr Ziel sein, diese so weit wie möglich zu reduzieren. Die durchschnittliche Absprungrate liegt laut einer Studie von Rocket Fuel bei 45%.

Durch die Überwachung dieser Leistungs-Punkte legen Sie den Grundstein für eine bessere Website. Welche Indikatoren verwenden Sie für die Leistungsüberwachung Ihrer Website? Möchten Sie Hilfe, ein paar mehr zu identifizieren?

Lassen Sie uns reden. Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose unverbindliche Beratung!