Inner banner

3 Gründe, warum Ihre Digitalen Marketing-Techniken nicht funktionieren

3 Gründe, warum Ihre Digitalen Marketing-Techniken nicht funktionieren

Es kommt häufig vor, dass man Geschäftsinhaber und manchmal sogar Vermarkter trifft, die das Vertrauen in ihre digitalen Marketingtechniken verloren haben. Dies ist häufig darauf zurückzuführen, dass irgendwo entlang des Weges ein Fehler aufgetreten ist und ihr digitales Marketing nicht mehr oder überhaupt nicht funktioniert hat.

Menschen, deren Digitale Marketing Techniken nicht funktionieren, haben häufig die folgenden drei Gemeinsamkeiten:

1. Sie denken, dass Digitales Marketing etwas ist, was Sie einmal tun

Digitales Marketing ist nichts, was Sie einmal machen. Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass Digitales Marketing alles umfasst, was Sie im Internet tun. Einschliesslich E-Mails, Websites, Social Media, bezahlte Anzeigen usw. Daher ist eine langfristige Strategie erforderlich, die alle diese Elemente zusammenbringt. Viele Menschen sehen aus zwei Gründen keinen Ertrag aus ihrem digitalen Marketing:

  • Sie benutzen nur eines der vielen Werkzeuge

Oder

  • Sie verwenden verschiedene Tools, aber haben diese in ihrer Strategie ist nicht so integriert, dass alle zusammenzuarbeiten

2. Sie experimentieren nicht mit neuen Techniken

Das Digitale Marketing entwickelt sich ständig weiter. Google, Facebook, Instagram, E-Mail, Messenger… das sind Tools, die sich ständig verändern. Sie ändern, ergänzen und entfernen Eigenschaften die ganze Zeit. Um Ihre Strategien auf diesen Plattformen effektiv zu halten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie mit den Entwicklungen Schritt halten. Sie können entweder Ihre Mitarbeiter ausbilden oder diese Arbeiten auslagern.

Unabhängig davon, wie Sie sich entscheiden, müssen Sie auf dem Stand der neuen Entwicklungen sein, damit Sie mit den neuen Funktionen experimentieren können. Je früher Sie in diese neuen Funktionen und Tools einsteigen, desto mehr Geld sparen Sie, da diese Techniken häufig effektiver sind, wenn sie neu sind.

Sobald erst alle sie nutzen, werden sie weniger effektiv. Dies gilt für Social Media und SEO.

3. Sie messen die falschen Marketingdaten

Es gibt auch eine Reihe von Vermarktern, die glauben, dass ihr Digitales Marketing unwirksam ist, weil sie ihre Erfolgskriterien auf Zahlen stützen, die nicht geschäftskritisch sind.

In den sozialen Medien nennen wir diese Eitelkeits-Metriken. Sie beziehen sich auf Likes, Follower usw. Es ist nett, diese zu haben, aber nicht notwendig, um Ihre digitalen Kampagnen zu einem Hit zu machen.

Insbesondere wenn ihr Unternehmen an andere Unternehmen verkauft, werden Sie wahrscheinlich nicht viele Geschäftsinhaber dazu bringen, sich online mit Ihren Inhalten zu beschäftigen. Sie sind zu beschäftigt. Es ist jedoch sehr wichtig, Ihre Kosten pro Lead, die Anzahl der Leads, die Sie abschliessen, und Ihre Kosten pro Abschluss (oder die Kosten pro Neukunde) zu kennen, um zu verstehen, ob Sie eine Rendite für Ihre Ausgaben erzielen.

Sobald Sie sich dieser drei Hauptprobleme bewusst sind, die den Erfolg des Digitalen Marketings vieler Unternehmen ausmachen, können Sie beginnen, Änderungen in Richtung eines zentralisierten Plans vorzunehmen. Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass der Hauptgrund, warum Ihr Online-Marketing nicht funktioniert, darin besteht, dass Sie keine professionelle Strategie erarbeitet haben, die alle Ihre Bemühungen umsetzt und sie arrangiert, um Ihre Geschäftsziele zu erreichen.

Haben Sie Fragen zu den Digitalen Marketing-Techniken?

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose Beratung!