Inner banner

Wie sieht eine effektive Website-Marketing-Kampagne aus?

Wie sieht eine effektive Website-Marketing-Kampagne aus?

Es gibt keine Patentlösung für diese Frage, aber es gibt sicherlich einige Elemente, die Ihr Website-Marketing effektiv machen. Wenn Sie einen Startplan oder eine langfristige Strategie für das Website-Marketing erstellen, müssen Sie sicherstellen, dass Folgendes vorhanden ist:

1. Website-Marketing-Bestenliste
Das erste, worüber Sie sich klar werden müssen, ist Ihr Ziel. Wählen Sie das Geschäftsziel für Ihre Website. Machen Sie es zu einem numerischen Wert, der sich auf Ihre Umsatzziele bezieht. Zum Beispiel 50 Leads pro Woche. Da Sie bereits wissen, wie viele Leads Sie abschliessen werden, werden Sie verstehen, dass dies beispielsweise zu 40 Kunden pro Monat führt.

Stellen Sie bei der Festlegung Ihrer Ziele sicher, dass Sie Ihre aktuelle Situation und die, wohin sie sich entwickeln wollen, berücksichtigen. Ermitteln Sie den Abstand und erstellen Sie die Strategie, die zum Füllen dieser Lücke erforderlich ist. Wenn Sie beispielsweise 100 Kunden pro Monat erhalten möchten und diese Menge an neuen Geschäften verwalten können und ausserdem wissen, dass Sie von jeweils 10 Leads 2 Kunden abschliessen, dann macht Ihr Ziel von 500 Leads pro Monat Sinn.

Wenn Sie jedoch gerade erst Ihre Website einrichten und noch nie einen Lead erhalten haben, möchten Sie schrittweise beginnen, Daten sammeln, um Ihren Preis pro Lead sowie Ihre Konversions-Rate zu Kunden zu ermitteln und Hilfe beim Einrichten Ihrer Funnel zur Lead-Generierung zu erhalten.

2. Kennen Sie Ihre Marketingkosten
Eine erfolgreiche Kampagne ist nur möglich, wenn Sie Ihre Kosten im Auge behalten. Die richtigen Metriken, um den Überblick zu behalten, sind: Die Kosten pro Lead und der Kundenwert pro abgeschlossenem Lead. Das sagt Ihnen am Anfang, wieviel jeder neue Kunde Sie kostet und wie viel er ausgibt. Die Kosten pro Lead sind einfach Ihre Ausgaben für alle Kontaktpunkte geteilt durch die Anzahl der Leads.

Möglicherweise werden Sie diese Kosten pro Lead nach Quellen verfeinern wollen (ob organisch, von SEO oder durch bezahlten Traffic - hauptsächlich Pay-Per-Click-Anzeigen).

3. Testen und messen.
Wenn Sie nicht testen und messen, können Sie nicht wissen, welche Strategie für Sie besser geeignet ist.
Wenn Sie Ihre Website vermarkten, müssen Sie an Ihrer SEO arbeiten, die auf lange Sicht für einen niedrigeren Preis Traffic und Leads bringt. Ausserdem müssen Sie kurzfristig investieren, indem Sie für Anzeigen auf Facebook, Google usw. zahlen.

Kurzzeitig müssen Sie beides tun. Messen Sie die Ergebnisse und optimieren Sie sie entsprechend. Mit der Zeit werden Sie wissen, welche Arten von Anzeigen Ihre Kosten geringer halten und welche Keywords Ihrem Unternehmen mehr Umsatz von Google bringen. Wichtig ist, dass Sie mit dem Ziel experimentieren, herauszufinden, welche Anzeigen und Keywords für Ihr Unternehmen am besten geeignet sind.
SEO hat den Vorteil, dass die Kosten pro Lead von Monat zu Monat geringer werden, was bei bezahlter Werbung umgekehrt ist.

Eine effektive Website-Marketing-Kampagne sieht nicht für jeden gleich aus. Der Prozess, herauszufinden, welche Website-Marketingstrategien für Sie funktionieren, ist jedoch für jedes Unternehmen derselbe. Wenn Sie eine Anleitung wünschen, wie man testet, damit Sie verstehen, was für Sie funktionieren wird, können wir Ihnen bei einer Beratung helfen.

Kontaktieren Sie uns jetzt für ein kostenloses Beratungsgespräch!